Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1 Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Verlag Systemische Medizin AG (nachfolgend auch „Verlag“) und dem Besteller (auch „Nutzer“, „Kunde“ oder „Besucher“) gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung bzw. der Nutzung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis anderslautender oder von unseren AGB abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden oder den Nutzer der Verlagsservices vorbehaltlos ausführen.
1.2 Kunden im Sinne dieser AGB sind Verbraucher im Sinne von § 13 BGB. Verbraucher ist jede natürliche Person, die mit uns ein Geschäft abschließt, das keiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen ist. Darüber hinaus richtet sich unser Angebot an Therapeuten und Tätige im Gesundheitswesen, entweder in Einzel- oder Gemeinschaftspraxen sowie vergleichbare sonstige Unternehmen.
1.3 Diese AGB gelten für alle Produkte, Anwendungen oder Dienstleistungen, die auf der Internetseite unter der URL www.verlag-systemische-medizin.de sowie den zugeordneten Unterseiten (nachfolgend „Webseite“) angeboten werden. Für bestimmte Produkte oder Services, etwa elektronische Systemprogramme, Online-Seminare oder Video-Downloads, können zudem gesonderte Nutzungsbedingungen der zugehörigen Software gelten, die bei der Installation eingesehen werden können und einer gesonderten Zustimmung bedürfen.
1.4 Für vom Verlag angebotene Seminarveranstaltungen gelten ausschließlich die auf der Webseite abrufbaren Teilnahmebedingungen, unabhängig davon, ob es sich um Präsenz-, Online- oder aufgezeichneten Offline-Veranstaltungen handelt.
1.5 Ihr Vertragspartner in allen Fällen, in denen Sie Produkte, Anwendungen oder Services über die URL des Verlages und/oder der Webseite bestellen, ist die Verlag Systemische Medizin AG, Müllerstraße 7, 93444 Bad Kötzting (Deutschland), vertreten durch die Vorstände Rolf Lenzen und Prof. Dr. Erich Wühr.

2. Eingabe von Kundendaten
2.1 Zur Durchführung Ihrer Bestellung können Sie ein persönliches Kundenkonto anlegen oder Ihre Bestellung auch ohne Einrichtung eines Kundenkontos durchführen. Bitte geben Sie beim Bestellvorgang alle zur Bestellabwicklung erforderlichen Daten ein. Pflichtfelder sind gesondert gekennzeichnet.
2.2 Mit Erstellung eines persönlichen Kundenkontos können Sie sich bei künftigen Bestellungen durch Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort einloggen. Ihre hinterlegten Kundendaten werden dann beim Bestellvorgang vorausgefüllt.
2.3 Sie haben die Möglichkeit, eine von Ihrer Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse anzugeben. Angaben können von Ihnen jederzeit geändert/aktualisiert werden.
2.4 Nach Auswahl der gewünschten Produkte, Anwendungen oder Dienstleistungen durch Aktivierung des Warenkorb-Buttons werden die einzelnen Schritte des Bestellvorgangs durch einen Button “Weiter“ fortgesetzt.
2.5 Nach Auswahl der Zahlart haben Sie Gelegenheit zur nochmaligen Kontrolle Ihrer Bestellung, bevor Sie durch den Button „Jetzt bestellen“ den Bestellvorgang abschicken.

3. Vertragsschluss
3.1 Ihre Bestellung stellt ein Angebot an die Verlag Systemische Medizin AG zum Abschluss eines Kauf- bzw. Nutzungsvertrages dar. Eingeschlossen sind ausdrücklich alle in elektronischer Form bereitgestellten oder zum Download angebotenen Produkte (z.B. E-Books, Online-Seminare oder Video-Downloads). Die von uns im Anschluss an Ihre Bestellung verschickte Bestellbestätigung bedeutet noch nicht die Annahme Ihres Angebots, sondern dient der Information über den Eingang Ihrer Bestellung. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden oder den Versand mit einer Versandbestätigung bestätigen. Bei elektronischen Produkten, Anwendungen oder Services kommt ein Vertrag erst durch Bereitstellung eines Zugrifft, eines Links zum Download oder eine Zusendung des Zugangscodes zustande, über die wir Sie mit einer Bestätigung informieren.
3.2 Sie geben ein verbindliches Angebot ab, sobald Sie den Online-Bestellprozess vollständig durchlaufen haben und im letzten Bestellschritt die Funktion „Kostenpflichtige Bestellung“ oder einen ähnlich eindeutig benannten Bestellbutton aktivieren.
3.3 Zur Nutzung des Webshops unter der URL und auf der Webseite des Verlags Systemische Medizin ist eine Registrierung unter Angabe bestimmter (personenbezogener) Daten erforderlich. Sie verpflichten sich gegenüber dem Verlag, wahrheitsgemäße, vollständige und aktuelle Angaben zu Ihrer Person nach Maßgabe der Registrierungs- bzw. Anmeldeerfordernisse zu machen und diese Daten zu aktualisieren, soweit erforderlich.

4. Widerrufsrecht für Verbraucher – Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, einen mit dem Verlag Systemische Medizin abgeschlossenen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter/ermächtigter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, über diese Adresse informieren:

Verlag Systemische Medizin AG
Müllerstraße 7 | 93444 Bad Kötzting | Deutschland
info@verlag-systemische-medizin.de

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern oder aussetzen, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, in unbeschädigtem Zustand an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts
Bei Lieferung digitaler Inhalte, z.B. E-Books, Online-Fort- und Weiterbildungen, elektronische Anwendungen oder Services durch Download, Streaming oder Abonnement erlischt das Widerrufsrecht gem. § 356 Abs. 5 BGB vorzeitig, und zwar durch Aktivierung der Funktion „Jetzt kaufen“ oder eines entsprechenden Buttons durch den Kunden. Im Bestellvorgang wird der Kunde über die Folgen gesondert informiert. Das Widerrufsrecht erlischt spätestens mit der Bereitstellung zur Nutzung der digitalen Inhalte beim Kunden bzw. auf dessen dafür vorgesehenen digitalen Geräten, wie Smartphone, Laptop, Tablet oder Computer).
Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

5. Besondere Vertragsbestimmungen für elektronische Produkte
5.1 Diese Regelung betrifft v.a. E-Books, Online-Seminare und andere zum Download vorgesehene elektronische Produkte, Anwendungen und Dienstleistungen. Sie erwerben kein Eigentum am jeweiligen Inhalt, sondern ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht, das Sie zur persönlichen Nutzung der Inhalte und Funktionen berechtigt. Eine Weitergabe an Dritte, Bearbeitung, Vervielfältigung oder Reproduktion, Distribution, Veröffentlichung oder öffentliche Zugänglichmachung, gleichgültig ob in digitaler oder analoger Form, ist ausdrücklich untersagt.
5.2 E-Books sind mit einem DRM-Schutz (Digital Rights Management) versehen und werden damit gegen illegale Vervielfältigung geschützt. Digitale Wasserzeichen ermöglichen die Ermittlung und Verfolgung im Fall der missbräuchlichen Nutzung. Die Übertragung von E-Books oder anderen Download-Produkten auf mobile Endgeräte oder mehrere Computer kann spezielle Software zur Übermittlung und zum Gebrauch voraussetzen. Diese Software ist nicht Bestandteil unseres Vertrages oder des vereinbarten Lieferumfangs und kann ihrerseits eigenen Lizenz- und Nutzungsbestimmungen unterliegen.

6. Besondere Vertragsbestimmungen für Zeitschriften
6.1 Zeitschriftenabonnements beginnen mit der von Ihnen genannten Ausgabe bzw. mit der folgend erscheinenden Ausgabe, sofern Sie keine weiteren Angaben zum Abonnementbeginn machen.
6.2 Zeitschriftenabonnements sind nicht befristet; sie enden mit der Kündigung durch Sie oder uns. Zeitschriftenabonnements können von Ihnen oder uns mit einer Frist von zwei Monaten zum Ende eines Bezugszeitraumes gekündigt werden.

7. Lieferbedingungen für Verbraucher
7.1 Die Lieferung der Ware erfolgt auf Ihren Wunsch und Ihre Kosten zu den nach Ziffer 7 genannten Preisen an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Beim Kauf eines E-Books oder eines anderen zum Download angebotenen Produkts erfolgt die Lieferung durch Vermittlung einer URL zum Download an die von Ihnen ausdrücklich freigegebene E-Mail-Adresse. Die dabei entstehenden Kosten (Internetzugang/Datentransfer) haben Sie als Besteller zu tragen. Vom Verlag mitgeteilte Angaben über Lieferfristen oder den Zeitpunkt der Verfügbarkeit zum Download sind unverbindlich, soweit ein Liefertermin nicht ausdrücklich verbindlich zugesagt worden sind. Informationen zum Bestellen von nicht lieferbaren Titeln, Titeln im Nachdruck sowie noch nicht erschienenen Titeln sind im Internet unter https://verlag-systemische-medizin.de/neuerscheinungen verfügbar.
7.2 Besteller aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in der Regel auf Rechnung, über PayPal, per Kreditkarte oder auf Wunsch bzw. unter besonderen Bedingungen nach Vorauskasse beliefert. Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus dem jeweils von Ihnen gewählten Angebot und sind dort einzusehen.
7.3 Besteller außerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz werden auf Rechnung, über PayPal oder nach Zahlung per Vorauskasse beliefert. Wir liefern weltweit.
7.4 Postauslieferungen außerhalb Deutschlands erfolgen innerhalb der Europäischen Union und der Schweiz ab einem Bestellwert von 100 (einhundert) Euro versandkostenfrei. Für Lieferungen unter diesem Bestellwert werden Ihnen innerhalb der Europäischen Union Versandkosten in Höhe von 5 (fünf) Euro berechnet, Versandkosten für Lieferungen in die Schweiz orientieren sich am Gewicht der bestellten Ware. Der Besteller ist selbst verantwortlich für eine Verzollung der Waren, es sei denn, der Verlag hat sich mit ihm ausdrücklich und in schriftlicher Form anderweitig geeinigt.
7.5 Für den Fall, dass der Besteller Unternehmer ist, geht die Gefahr auf den Besteller über, sobald der Verlag Systemische Medizin oder der von ihm beauftragte Dienstleister oder die Druckerei die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt übergeben hat. Für den Fall, dass der Besteller Verbraucher ist, geht die Gefahr mit Übergabe der Sache auf den Besteller über.
7.6 Die Lieferung erfolgt – sofern nicht anders vereinbart – ab dem Lager- und Verlagsort Bad Kötzting oder vom Ort der Druckerei.

8. Verkaufspreise
8.1 Ausgewiesene Verkaufspreise für Sachen (Waren, Produkte) gelten ab Verlagsort bzw. Lagerort oder Ort der Drucklegung. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Kosten für Versand und Verpackung hat der Besteller nach Maßgabe der Ziffern 4 und 5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu tragen.
8.2 Die angegebenen Verkaufspreise sind Endpreise und schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Der Mehrwertsteueranteil wird auf jeder Rechnung ausgewiesen. Die Preise für Bücher unterliegen in der Regel dem Preisbindungsgesetz. Es gilt daher der vom Verlag festgelegte gültige Ladenverkaufspreis, soweit dieser bei Vertragsabschluss bereits festliegt; ansonsten gilt der jeweils gültige Ladenverkaufspreis zum Zeitpunkt der Auslieferung.

9. Zahlungsbedingungen
9.1 Zahlungsansprüche werden mit Übergabe der Ware und Rechnungsstellung fällig, soweit nichts anderes vereinbart ist. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung oder innerhalb des schriftlich vereinbarten Zahlungsziels, gerät der Besteller automatisch in Verzug. Der Verlag ist in diesem Fall berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) zu verlangen. Sind Sie Unternehmer im Sinne von Punkt 1.2 dieser AGB, werden Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB fällig. Abbuchungen im elektronischen Lastschriftverfahren oder bei Zahlung mit Kreditkarte finden zum Zeitpunkt der Fälligkeit der Rechnung statt.
9.2 Dem Besteller entstehen weitere Gebühren, wenn er der schriftlichen Aufforderung, offene Rechnungen zu begleichen, nicht innerhalb der gesetzten Frist nachkommt. Ab der zweiten Mahnung werden zusätzlich zum Rechnungsbetrag und den Verzugszinsen Mahngebühren erhoben. Diese betragen für die zweite Mahnung (5) fünf Euro, für die dritte Mahnung 10 (zehn) Euro und für die vierte Mahnung 15 (fünfzehn) Euro.
9.3 Aufrechnungsrechte stehen dem Besteller nicht zu, es sei denn, seine Gegenansprüche wurden rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nicht berechtigt.

10. Eigentumsvorbehalt
10.1 Sämtliche Lieferungen von Sachen (Waren und elektronische Produkte oder Services) erfolgen unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 449 BGB.
10.2 Die gelieferten/bereitgestellten Produkte und Services (Vorbehaltsware) bleiben bei Verbrauchern bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und bei Unternehmern bis zur vollständigen Erfüllung all unserer Forderungen aus der Geschäftsverbindung Eigentum des Verlags.
10.3 Unternehmer im Sinne von Punkt 1.2 sind zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr berechtigt. Im Gegenzug tritt der Besteller alle Forderungen und zugehörigen Sicherungsrechte, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer und Dritte erwachsen, in Höhe des Rechnungsbetrages (einschließlich MwSt.) für die Vorbehaltsware an den Verlag ab.
10.4 Der Besteller ist nicht berechtigt, die Vorbehaltsware zu verpfänden oder Dritten zur Sicherung zu überlassen. Er ist verpflichtet, einer Pfändung der Vorbehaltsware oder einer anderen Beeinträchtigung der Rechte des Verlags durch Dritte sofort zu widersprechen und uns hierüber unverzüglich zu unterrichten.

11. Gewährleistung
11.1 Die Gewährleistung für Sachen richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, vorbehaltlich der nachfolgenden Ziffern.
11.2 Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit Übergabe der Sache (Ware, Produkte). Ist der Besteller Unternehmer gem. Ziffer 1.2, beträgt die Frist ein Jahr.

12. Warnhinweis
12.1 Die vom Verlag Systemische Medizin angebotenen Leistungen (Produkte, Anwendungen, Services und Dienstleistungen) wenden sich an qualifiziertes medizinisches Fachpersonal, das eigenständig und nach bestem Wissen und Gewissen sowie nach den Standesregeln der ärztlichen Heilkunst tätig wird. Die Nutzer der Leistungen sind daher verpflichtet, die Angaben in den Waren/Produkten, insbesondere Handlungsanweisungen, Behandlungsvorschläge und Dosierungen anhand weiterer Informationsquellen zu überprüfen und Entscheidungen und Verordnungen nach wissenschaftlich aktuellen und gesicherten Methoden in eigener Verantwortung zu treffen.
12.2 Wie jede Wissenschaft ist die Medizin ständigen Entwicklungen unterworfen. Forschung und klinische Erfahrung erweitern unsere Erkenntnisse, insbesondere was Behandlung und medikamentöse Therapie anbelangt. Soweit in den Medien der Verlag Systemische Medizin AG eine Dosierung oder eine Applikation erwähnt wird, darf der Leser zwar darauf vertrauen, dass Autoren, Herausgeber und Verlag größte Sorgfalt darauf verwandt haben, dass diese Angabe dem Wissensstand bei Fertigstellung des Werks entspricht. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag jedoch keine Gewähr übernommen werden. Jeder Benutzer ist angehalten, durch sorgfältige Prüfung der Beipackzettel der verwendeten Arzneimittel und gegebenenfalls nach Konsultation eines Spezialisten festzustellen, ob die dort gegebene Empfehlung für Dosierungen oder die Beachtung von Kontraindikationen gegenüber der Angabe in diesem Buch abweicht. Eine solche Prüfung ist besonders wichtig bei selten verwendeten Arzneimitteln oder solchen, die neu auf den Markt gebracht worden sind. Jede Dosierung oder Applikation erfolgt auf eigene Gefahr des Benutzers. Autoren und Verlag appellieren an jeden Benutzer, etwa auffallende Ungenauigkeiten dem Verlag mitzuteilen.
12.3 Geschützte Warennamen (Marken®) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

13. Alternative Streitbeilegung
gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG
Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind grundsätzlich bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

14. Datenschutz
Die Verlag Systemische Medizin AG erhebt, verarbeitet und nutzt im Rahmen ihres Angebots personenbezogene Daten jeweils in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung (DSE).

15. Schlussbestimmungen
15.1 Der zwischen Ihnen und uns abgeschlossene Vertrag unterliegt dem deutschen Recht, die Bestimmungen des internationalen Kaufrechts gelten nicht. Im Verkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz der Firma Verlag Systemische Medizin AG, soweit Sie Kaufmann im Sinne des HGB sind oder bei Klageerhebung keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben.
15.2 Sollte eine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen zwischen der Verlag Systemische Medizin AG und dem Besteller unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Soweit die Unwirksamkeit sich nicht aus einem Verstoß gegen §§ 305 ff. BGB (Geltung Allgemeiner Geschäftsbedingungen) ergibt, gilt anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt. Das Gleiche gilt für den Fall einer Lücke. Im Falle einer unzulässigen Frist gilt das gesetzlich zulässige Maß.
15.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sie sind unter der URL https://www.verlag-systemische-medizin.de/agb abrufbar.

 

Verlag Systemische Medizin AG
Müllerstraße 7, 93444 Bad Kötzting
Deutschland

Telefon: +49 (0) 99 41 9 47 90 0
Telefax: +49 (0) 99 41 9 47 90 18
E-Mail: info@verlag-systemische-medizin.de
https://www.verlag-systemische-medizin.de

Vorstände:
Rolf Lenzen, Prof. Dr. Erich Wühr
Vorsitzender des Aufsichtsrats
Maximilian Wühr

Amtsgericht Regensburg HRB 12380
UST-Id.: DE275207808

(Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen: 08. April 2020)
© Verlag Systemische Medizin AG, Bad Kötzting